Schachfreunde Schwarz-Weiss Merzhausen

3. Spieltag Landesliga: SF S-W Merzhausen - SC Donaueschingen

Verbandrunden
Posted by Admin Philipp (philippep) on [PUBL_DATE]
Neuigkeiten / Spielberichte >> Verbandrunden

Zunächst siegte Jan an Brett 6 mit den weißen Steinen. Schon früh gewann er die Qualität. Schließlich gab er sie zugunsten eines klar gewonnenen Turmendspiels zurück, woraufhin sein Gegner bald aufgab. Anschließend verlor Frank an Brett 8 mit Weiß. Aus einer guten Eröffnung heraus konnte er unter Raumgewinn schönen Druck entfalten. Leider verlor er aber im weiteren Mittelspiel den Faden und hierbei auch eine Figur, sodass er nach weiterer hartnäckiger Gegenwehr schließlich aufgeben musste. Die Führung stellte Harald Fischer mit den weißen Steinen an Brett 4 wieder her. Nach ausgeglichener Eröffnung übersah der Gegner eine Springergabel und verlor die Qualität. Er hielt tapfer dagegen, doch Harald spielte den Vorteil schließlich ganz solide bis zum Sieg aus.

Nach einiger Zeit kam es dann zum 3:1-Zwischenstand für uns: Harald Klein gab an Brett 7 mit den schwarzen Steinen ein exzellentes Debüt in der ersten Mannschaft und verschaffte uns durch einen schön herausgespielten Sieg endgültig eine tolle Ausgangsposition für die zweite Hälfte des Mannschaftskampfes. Nach ausgeglichener Eröffnung verstärkte er beharrlich den Druck gegen das weiße Zentrum. Um sich etwas Luft zu verschaffen, gab der Gegner seinen d-Bauern, woraufhin Harald bald in ein überlegenes Turmendspiel abwickeln und gewinnen konnte.

Donaueschingen kam aber durchaus zu Möglichkeiten, noch einmal anzuschließen.

Johannes erreichte an Brett 5 mit Schwarz ein Remis. Zunächst geriet er in ein gedrücktes Mittelspiel und musste schließlich die Qualität geben, fand dann aber noch ein Dauerschach. Auch meine Partie mit Weiß an Brett 2 endete Remis. Nach ausgeglichener Eröffnung entfaltete mein Gegner sehr gekonnt Druck gegen meinen Damenflügel, während ich in massive Zeitgenot geriet. Schließlich ließ er eine Gelegenheit aus, bei deutlichen Positionsvorteilen einen Bauern zu gewinnen. Ich konnte in eine mindestens ausgeglichene Stellung abwickeln, und nach überstandener Zeitkontrolle einigten wir uns auf Remis.

Mit den verbliebenen beiden Partien zeichnete sich dann aber unser Sieg ab.

Zwar verlor Mamoun an Brett 3 mit Schwarz. Es entstand zunächst ein kompliziertes Mittelspiel, das Mamoun jedoch in ein remisverdächtiges Turmendspiel überführen konnte. Allerdings ging dieses dann über in ein verlorenes Bauernendspiel, sodass Mamoun nach tapferem Kampf leider aufgeben musste. Doch stellte am Ende Malte mit Schwarz an Brett 1 den Mannschaftserfolg durch einen überzeugenden Sieg her. Aus einer guten Eröffnung heraus konnte er zunächst starken Druck gegen das weiße Zentrum erzeugen. Schließlich wickelte er in ein günstiges Turmendspiel ab, in welchem er seinen Vorteil ansehnlich ausbaute. Der Gegner wehrte sich nach Kräften, musste aber schließlich aufgeben.

Somit bezwangen wir Donaueschingen am Ende mit 5:3 und schufen uns damit nach dem ersten Drittel der Saison eine gute Ausgangsposition für den Kampf um den Klassenerhalt. Dabei steht als nächstes das Auswärtsspiel gegen die sehr starken Schachfreunde aus Konstanz an.

Samir Azem

Last changed: 09.12.2017 at 21:29

Back

Comments

By on at
Kein Kommentar gefunden

Add Comment Drucken

Seite zuletzt geändert am: 22.03.2018, 17:28 von Admin Philipp   -   © 2014 Schachfreunde Schwarz-Weiss Merzhausen e.V. www.sf-merzhausen.de